Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland feiert Tag des Sieges

Russland feiert Tag des Sieges

Archivmeldung vom 09.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Leuchtschrift zum 9. Mai vor dem Weißen Haus, dem Regierungssitz in Moskau.
Leuchtschrift zum 9. Mai vor dem Weißen Haus, dem Regierungssitz in Moskau.

Foto: Bernd.Brincken
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Russland wird am Samstag mit landesweiten Veranstaltungen an den Sieg der Sowjetunion über Nazideutschland vor 70 Jahren erinnert.

In der Hauptstadt Moskau fand am Vormittag eine Militärparade mit rund 16.000 Soldaten statt. Diese nahm Russlands Präsident Wladimir Putin an der Seite von Weltkriegsveteranen ab. Auch Staats- und Regierungschefs aus rund 20 Ländern waren anwesend.

Angesichts der Krise in der Ukraine boykottierten allerdings viele westliche Politiker die Parade, die als bisher größte in der Geschichte des Landes gilt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Sonntag nach Moskau reisen und dort gemeinsam mit Putin am Grabmal des Unbekannten Soldaten einen Kranz niederlegen. Danach soll ein "Arbeitsmittagessen im kleinsten Kreise" mit dem russischen Präsidenten stattfinden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: