Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Militär erbeutet in Ukraine viele Militärtrophäen aus USA und Großbritannien

Russisches Militär erbeutet in Ukraine viele Militärtrophäen aus USA und Großbritannien

Archivmeldung vom 26.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Hauptsitz des Ministeriums in Moskau
Hauptsitz des Ministeriums in Moskau

Foto: Urheber
Lizenz: FAL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die russischen Streitkräfte haben laut Igor Konaschenkow, dem Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau, viele ausländische Waffen erbeutet, welche in den letzten Monaten von westlichen Ländern an die Ukraine geliefert wurden. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "„Unter den Trophäen befinden sich amerikanische Panzerabwehrraketensysteme vom Typ Javelin und britische NLAW (Panzerabwehrlenkwaffen mit einem Kaliber von 150 Millimetern – Anm. d. Red.)“, sagte Konaschenkow gegenüber Reportern am Freitag.

Am Donnerstag hatte der russische Präsident Wladimir Putin eine Spezialoperation zum Schutz der Donbass-Republiken Lugansk und Donezk angekündigt. Er versicherte, dass Moskaus Pläne nicht die Besetzung der Ukraine beinhalten, sondern nur ihre Entmilitarisierung und Entnazifizierung.

Das Verteidigungsministerium betonte, dass das russische Militär keine Raketen-, Luft- oder Artillerieangriffe auf die ukrainischen Städte durchführen würde. Durch hochpräzise Waffen werde die militärische Infrastruktur lahmgelegt, für die Zivilbevölkerung gebe es keine Bedrohung."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stadt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige