Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen SPD-Außenpolitiker Annen prinzipiell offen für Libyen-Einsatz

SPD-Außenpolitiker Annen prinzipiell offen für Libyen-Einsatz

Archivmeldung vom 29.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Niels Annen Bild: nielsannen.de
Niels Annen Bild: nielsannen.de

Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Niels Annen, ist prinzipiell offen für einen Militäreinsatz zugunsten Libyens – allerdings nicht auf libyschem Territorium.

"Für den Fall, dass eine stabile Einheitsregierung gebildet werden sollte, wäre es sinnvoll, wenn die Bundesregierung sich dann mit militärischen Unterstützungsmaßnahmen einbringt", sagte er der "Berliner Zeitung". "Eine direkte Beteiligung in Libyen halte ich aufgrund der Sicherheitslage aber für nicht ratsam." Dort sei es viel zu gefährlich. Die Ausbildung libyscher Kräfte im Nachbarland Tunesien sei eine denkbare Option.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte unlängst angedeutet, dass sie eine Beteiligung der Bundeswehr an einer Mission zur Stabilisierung des Landes für möglich halte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rubrik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige