Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nato startet Manöver mit 1000 Soldaten vor russischer Grenze

Nato startet Manöver mit 1000 Soldaten vor russischer Grenze

Archivmeldung vom 05.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Nato Bild: Nato
Flagge der Nato Bild: Nato

Die Militärübungen „Talvelaager 2018“ („Winterlager 2018“) unter Teilnahme des in Estland stationierten Nato-Bataillons beginnen am Montag am Zentralen Truppenübungsplatz und am Schießplatz Soodla, heißt es aus dem Führungsstab der estnischen Verteidigungskräfte. Die Manöver finden nur rund 130 Kilometer von der russischen Grenze entfernt statt. Dies schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es auf der Webseite: "Am Manöver nehmen demzufolge mehr als 1000 Soldaten der Estnischen Streitkräfte, darunter auch Mitglieder des militärischen Freiwilligenverbands Kaitseliit, sowie Nato-Militärs aus Großbritannien und Dänemark teil.

Die Nato hatte 2016 bei ihrem Gipfeltreffen in Warschau beschlossen, in Lettland, Litauen, Estland und Polen rotierend multinationale Bataillone zu stationieren. Im Januar 2018 wechselten dänische Militärs die französischen ab.

Das in der estnischen Stadt Tapa stationierte Nato-Bataillon zählt 1200 Soldaten, darunter mehr als 800 aus Großbritannien. Das Vereinigte Königreich hatte auch Militärtechnik bereitgestellt, unter anderem Kampfpanzer des Typs Challenger 2, Schützenpanzer der Typen Warrior und Bulldog sowie Panzerhaubitzen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amboss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige