Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tschechien: Fahnder finden 100 Kilogramm Kokain in Supermarkt

Tschechien: Fahnder finden 100 Kilogramm Kokain in Supermarkt

Archivmeldung vom 04.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Polizei der Tschechischen Republik: Einsatzwagen
Polizei der Tschechischen Republik: Einsatzwagen

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In einem Supermarkt in der tschechischen Hauptstadt Prag haben Drogenfahnder 100 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Es handele sich um einen der größten Drogenfunde der tschechischen Geschichte, teilte die Polizei mit.

Die Drogen seien in einer Lieferung Bananen aus Kolumbien versteckt gewesen. Kunden seien nicht in Kontakt mit dem Rauschgift gekommen, die Lieferung sei bereits im Lager abgefangen worden. Die Drogenfahnder gehen davon aus, dass die Ladung irrtümlich in dem Supermarkt gelandet sei, daher suche man nicht nur nach dem Absender sondern auch dem ursprünglichen Empfänger des Kokains. Die abgefangene Lieferung habe einen Straßenwert von rund 30 Millionen Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: