Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Raketen aus dem Libanon und Syrien treffen Israel

Raketen aus dem Libanon und Syrien treffen Israel

Archivmeldung vom 25.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge Staat Israel
Flagge Staat Israel

In Israel sind in der Nacht zum Sonntag mehrere aus dem Libanon und Syrien abgefeuerte Raketen eingeschlagen. Nach Angaben der israelischen Streitkräfte (IDF) traf eine Rakete aus dem Libanon am späten Samstagabend den Norden des Landes. Später in der Nacht schlugen dann mindestens fünf Geschosse aus Syrien an verschiedenen Orten der Golanhöhen ein.

Die Golanhöhen, eigentlich als Teil Syriens international anerkannt, befinden sich seit 1967 größtenteils unter israelischer Kontrolle. Berichte über Schäden oder Opfer gab es zunächst nicht. Zuletzt war in Israel am Freitag ein vierjähriger Junge durch eine Granate getötet worden. Laut IDF soll diese von einer Schule aus Gaza abgefeuert worden sein, das Gebäude werde von der Hamas unterhalten. In der Nacht von Freitag auf Samstag sollen zudem rund 60 Raketen auf Israel abgeschossen worden sein, hieß es weiter. Mindestens ein israelischer Zivilist sei dabei schwer verletzt worden.

Derweil gab es auch wieder Opfer auf palästinensischer Seite: Am Sonntagmorgen wurden bei einem Angriff der israelischen Luftwaffe in Gaza-Stadt zwei Menschen getötet. Zudem gab es Verletzte bei der Zerstörung eines siebenstöckigen Gebäudes in Rafah im Süden des Gazastreifens. Bereits am Samstag hatte ein israelischer Luftangriff in Gaza-Stadt ein mehrstöckiges Gebäude zerstört und mehrere Menschen verletzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte motel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige