Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Union sichert Bundesregierung Unterstützung in Ukraine-Krise zu

Union sichert Bundesregierung Unterstützung in Ukraine-Krise zu

Archivmeldung vom 08.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Mario Czaja
Mario Czaja

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

CDU-Generalsekretär Mario Czaja sichert der Bundesregierung unter Vorbehalt die weitere Unterstützung in der Ukraine-Krise zu. Czaja sagte der "Rheinischen Post": "Solange eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gewährleistet ist und die Bundesregierung keine maßgeblichen Fehler macht, stehen wir in der Frage, wie man Putins Krieg stoppen kann, an ihrer Seite."

Czaja sagte, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und CDU-Chef Friedrich Merz stünden weiter in einem engen Austausch über die Lage. Zugleich forderte er die Bundesregierung auf, hinsichtlich des Sondervermögens von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr für Klarheit zu sorgen.

"Die Bundesregierung muss uns jetzt zügig einen Vorschlag unterbreiten, wie sie das Vorhaben umsetzen will. Mindestens Eckpunkte muss sie vorlegen."  Noch liege nichts auf dem Tisch, so Czaja.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schlug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige