Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mehr als 3.400 Flüchtlinge vor libyscher Küste gerettet

Mehr als 3.400 Flüchtlinge vor libyscher Küste gerettet

Archivmeldung vom 04.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Karte von Libyen
Karte von Libyen

Unter der Leitung der italienischen Küstenwache sind am Samstag 3.427 Flüchtlinge im Mittelmeer vor der libyschen Küste gerettet worden. Insgesamt habe es 16 Einsätze gegeben, teilte die italienische Küstenwache mit. Auch ein Boot der französischen Marine beteiligte sich im Rahmen des "Triton"-Einsatzes unter Leitung der EU-Grenzschutzagentur Frontex an der Rettung der Flüchtlinge.

Nach Angaben der Seepräfektur Toulon wurden zwei mutmaßliche Schlepper festgenommen und den italienischen Behörden übergeben. Immer mehr Menschen versuchen, in häufig überfüllten und kaum seetüchtigen Booten über das Mittelmeer in die EU zu gelangen. Allein im April kamen dabei mehrere Hundert Flüchtlinge ums Leben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: