Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Anschlag auf Präsident der Malediven: Vizepräsident festgenommen

Anschlag auf Präsident der Malediven: Vizepräsident festgenommen

Archivmeldung vom 24.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Abdulla Yameen (links) mit dem indischen Premierminister Narendra Modi (2014)
Abdulla Yameen (links) mit dem indischen Premierminister Narendra Modi (2014)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Präsidenten der Malediven, Abdulla Yameen, Ende September hat die Polizei den Vizepräsidenten des Landes, Ahmed Adheeb, festgenommen. Das Innenministerium des Inselstaates erklärte, Adheeb werde Hochverrat vorgeworfen.

Noch Anfang des Monats hatte der maledivische Vizepräsident Berichte zurückgewiesen, nach denen er für die Anschlagspläne verantwortlich sein soll.

Am 28. September hatte es eine Explosion auf dem Schnellboot des Präsidenten der Malediven gegeben. Seine Frau sowie zwei weitere Menschen wurden verletzt, Yameen selbst blieb unversehrt. Kritiker werfen Yameen vor, er wolle die Opposition mundtot machen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unzeit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige