Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Valter Pomar: "Gegen Iran wird ein Krieg vorbereitet"

Valter Pomar: "Gegen Iran wird ein Krieg vorbereitet"

Archivmeldung vom 07.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte von Iran / Bild: datenbank-europa.de
Karte von Iran / Bild: datenbank-europa.de

"Wir sind gegen jede ausländische Einmischung, unter welchem Vorwand auch immer." Der Brasilianer Valter Pomar lässt im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe) keinen Zweifel an der Haltung des São-Paulo-Forums, einem 1990 gegründeten Zusammenschuss lateinamerikanischer Linksparteien, zum Iran-Konflikt. Während in Syrien europäische Staaten fundamentalistische Gruppen bewaffnen würden, um angeblich Menschen gegen einen Diktator beizustehen, wäre in Iran die Sache anders herum gelagert: "Im Fall Irans wird unter Verweis auf den Fundamentalismus ein weiterer Krieg vorbereitet."

Das Fazit des Politikers der in Brasilien regierenden Arbeiterpartei PT: "Seit Jahrhunderten haben europäische Mächte andere Völker in Amerika, Afrika, Asien und Ozeanien überfallen. Das Ergebnis war, gelinde gesagt, nie besonders günstig für den Menschen und die Demokratie dort."

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige: