Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Philippinen: Designierter Präsident will Todesstrafe wieder einführen

Philippinen: Designierter Präsident will Todesstrafe wieder einführen

Archivmeldung vom 17.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rodrigo Duterte (2008)
Rodrigo Duterte (2008)

Foto: bluemask
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der designierte philippinische Präsident Rodrigo Duterte will die Todesstrafe in seinem Land wieder einführen.

Nach seinem Amtsantritt Ende Juni werde er den philippinischen Kongress auffordern, die Exekution durch den Strang wieder einzuführen, sagte Duterte bei einer Pressekonferenz in der Nacht zum Montag.

Die Todesstrafe, die 2006 auf den Philippinen abgeschafft worden war, soll nach seinem Willen unter anderem für Mord, Raub, Drogenhandel und Vergewaltigung gelten. Zudem soll die Polizei gefährliche Kriminelle gezielt erschießen dürfen.

Duterte hatte die Präsidentschaftswahl auf den Philippinen am 9. Mai deutlich für sich entschieden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grotte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige