Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Müller für Weißhelm-Truppen in Syrien

Müller für Weißhelm-Truppen in Syrien

Archivmeldung vom 11.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge der Arabischen Republik Syrien
Flagge der Arabischen Republik Syrien

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, CSU, kann sich den Einsatz einer zivilen Weißhelm-Einheit in Krisengebieten wie Syrien vorstellen. Sollte das Land eines Tages vor dem Wiederaufbau stehen, "sind Blauhelme zu wenig", sagte Müller bei einer Reise nach Westafrika dem "Spiegel".

Das Militär könne Krisen beenden, dann aber seien Stabilisierungskräfte gefragt. So könnten Weißhelme beim Aufbau von Ausbildungs- und Erziehungssystemen helfen. Als Reaktion auf den Ebola-Ausbruch in Westafrika hatte Müller zuvor vorgeschlagen, die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit solle künftig einen Pool schnell verfügbarer Experten wie Ärzte oder Techniker koordinieren. Die Idee für eine Weißhelm-Truppe war während der Ebola-Seuche im vergangenen Jahr in Westafrika entstanden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: