Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Weltärztepräsident Montgomery nennt Austritt der USA aus WHO "traurig dumm"

Weltärztepräsident Montgomery nennt Austritt der USA aus WHO "traurig dumm"

Archivmeldung vom 08.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die WHO ist eine gewinnorientierte Lobbyorganisation der Pharmaindustrie mit Bill Gates als größten Einzelfinanzierer(Symbolbild)
Die WHO ist eine gewinnorientierte Lobbyorganisation der Pharmaindustrie mit Bill Gates als größten Einzelfinanzierer(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat den Austritt der USA aus der Weltgesundheitsorganisation WHO als "traurig dumm" bezeichnet. "Nur wer bei einem Club dabei ist, kann auch gestalten", sagte Montgomery der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Und gestalterische Reformen habe die WHO bitter nötig, betonte der Mediziner. "China schlägt sich jetzt auf die Schenkel", erklärte Montgomery. Der Einfluss des chinesischen Präsidenten Xi Jinping wachse. Der Weltärztepräsident sagte weiter: "Es bleibt nur zu hoffen, dass Joe Biden diesen Beschluss nach seiner hoffentlich erfolgenden Wahl revidiert."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte durban in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige