Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Der ungarische Besuch Pompeos war „historisch“

Der ungarische Besuch Pompeos war „historisch“

Archivmeldung vom 14.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Kovács Zoltán (2016)
Kovács Zoltán (2016)

Foto: Elekes Andor
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

„Der Budapester Besuch des amerikanischen Außenministers war eine „historische Visitation”- sagte der ungarische Staatssekretär für internationale Kommunikation und Beziehungen, Zoltán Kovács in Washington, der einen offiziellen dreitätigen Besuch in der amerikanischen Hauptstadt abstattet.

Zoltán Kovács verhandelt mit Abgeordneten, wichtigen Amtsträgern der Republikaner und der Demokraten, darüber hinaus hielt er vor amerikanischen Journalisten, sowie Ungarn in Washington einen Vortrag über die kommenden EP-Wahlen.

Der Staatssekretär hob bei der ungarischen Nachrichtenagentur MTI die Wichtigkeit des Besuches des amerikanischen Außenministers hervor, besonders  „weil, die USA früher Mitteleuropa öfter mal vergaß”. Kovács bewertete die Budapester Reise Mike Pompeos als Anfang einer neuen Epoche.

Er wies auf die Gemeinsamkeiten der ungarischen und amerikanischen Herangehensweisen in der Frage der Migration hin: Die Anti-Migrationspolitik der mitteleuropäischen Länder stammt aus historischen Erfahrungen. Bei uns wird die Souveränität sehr geschätzt, betonte Kovács. Der ungarische Politiker betonte: Ungarn hält die NATO für sehr wichtig. Er bemerkte, dass die ungarische Regierung ihren finanziellen Beitrag zur nordatlantischen Organisation erhöhen wird, und ist Ungarn bereit, sein Militär weiter zu entwickeln.

„Die in diesem Frühling stattfindenden EP-Wahlen wird wahrscheinlich in der Geschichte der Europäischen Union die erste sein, die eine einzige entscheidende Frage hat: die unser Leben in allen Segmenten betreffende illegale Migration und im Allgemeinen die Sache der Migration“, formulierte der Staatssekretär. Er ergänzte noch, dass die ungarische Antwort auf die Migration die Familienpolitik sei.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trifft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige