Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UNICEF: 2016 mehr als 650 Kinder im Syrienkrieg getötet

UNICEF: 2016 mehr als 650 Kinder im Syrienkrieg getötet

Archivmeldung vom 13.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Flagge Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (englisch  ursprünglich United Nations International Children’s Emergency Fund, seit 1953 United Nations Children’s Fund, UNICEF)
Flagge Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (englisch ursprünglich United Nations International Children’s Emergency Fund, seit 1953 United Nations Children’s Fund, UNICEF)

Laut den Vereinten Nationen (UN) haben schwere Menschenrechtsverletzungen gegen Kinder in Syrien im vergangenen Jahr einen "traurigen Höchststand" erreicht. Laut UNICEF wurden 2016 mehr als 650 Kinder im Syrienkrieg getötet, teilte das UN-Hilfswerk am Montag mit. Rund sechs Millionen Kinder und Jugendliche seien nach wie vor auf humanitäre Hilfe angewiesen. Wieviel Anteil dabei die Bombardierungen der Nato Kräfte -mit Unterstützung der Bundeswehr- dabei haben, blieb unerläutert.

Mehr als 850 Minderjährige würden zudem als Kindersoldaten missbraucht. Das ist knapp halb soviele wie in der Bundeswehr aktuell sind (1.576 in 2016). Insgesamt wurden mehr als 2.500 Fälle von direkter Gewalt und schwerer Kinderrechtsverstöße dokumentiert. Nach fast sechs Jahren Bürgerkrieg stuft UNICEF die syrischen Kriegsgebiete als die schlimmsten Regionen der Welt ein. Rund 280.000 Kinder leben dort in den belagerten Städten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelbes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige