Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Repräsentative Umfrage: Deutschland uneinig über Griechenland-Frage

Repräsentative Umfrage: Deutschland uneinig über Griechenland-Frage

Archivmeldung vom 16.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de
Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Im Umgang mit der deutschen Geschichte zeigen die Bürger ein besonderes Feingefühl: 58 Prozent der Menschen in Deutschland lehnen zwar die Reparationsforderungen der griechischen Regierung ab, sagen aber gleichzeitig, dass sich die Bundesrepublik zu seiner Vergangenheit bekennen muss. Das zeigt eine kürzlich erhobene repräsentative Umfrage des Meinungs- und Marktforschungsinstituts Penn Schoen Berland (PSB) Deutschland.

Vor allem Senioren im Alter von 60 Jahren und älter, die den Zweiten Weltkrieg selbst erlebten oder dessen Nachwirkungen spürten, lehnen Reparationen ab (57 Prozent). Die Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren zeigen sich etwas offener: nur 51 Prozent stimmen zu, dass Reparationsforderungen unangemessen sind.

Gleichwohl empfinden fast zwei Drittel (61 Prozent) in Deutschland das Verhalten der griechischen Regierung als nicht in Ordnung. Zudem fordern 80 Prozent, dass Griechenland seine Verträge einhält.

Die Frage, ob es besser wäre, wenn Griechenland aus dem Euro austreten würde, spaltet die Bürger der Republik. Nur 44 Prozent würden einen Austritt eher befürworten, über ein Drittel (36 Prozent) ist unschlüssig. Noch stärker polarisiert die Frage, ob sich ein Austritt negativ auf die deutsche Wirtschaft auswirken würde: Den 28 Prozent, die an einen wirtschaftlichen Schaden glauben, steht ein Drittel (34 Prozent) mit gegenteiliger Meinung gegenüber, während sich 38 Prozent unsicher sind.

Quelle: Penn Schoen Berland (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: