Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin schlägt Eidespflicht bei Einbürgerung vor

Putin schlägt Eidespflicht bei Einbürgerung vor

Archivmeldung vom 07.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Moskau: Russland erlässt Nachbarn Schulden. Bild: pixelio.de/Harry Hautumm
Moskau: Russland erlässt Nachbarn Schulden. Bild: pixelio.de/Harry Hautumm

Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Treffen mit dem Sprecher der Staatsduma (Unterhaus), Wjatscheslaw Wolodin, vorgeschlagen, im Land die Eidespflicht für diejenigen, die sich um die russische Staatsbürgerschaft bewerben, einzuführen. Dies meldet am Dienstag das Nachrichtenportal „Wsgljad“.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" berichtet weiter: "Putin betonte, dass auf diese Weise ein Mensch seinen Entschluss, russischer Staatsbürger zu werden und die Gesetze und Traditionen des Staates zu respektieren, bestätigen würde.

„Ich möchte Sie bitten, gemeinsam mit den Abgeordneten über dieses Thema nachzudenken“, sagte Putin zu Wolodin.

Der Sprecher der Staatsduma erwiderte, dass die Abgeordneten die internationale Erfahrung zu dieser Frage berücksichtigen und daraus folgend sowie von den russischen Traditionen ausgehend dem Präsidenten zur Billigung die Eides- oder Schwurformel zur Landestreue vorlegen würden. Wolodin betonte, dass ein Mensch, wenn er russischer Bürger sein wolle, die Verantwortung für eine solche Entscheidung auch verstehen solle.

Putin zufolge gibt es Fälle, wenn manche Bewerber um die russische Staatsbürgerschaft keine wahrheitsgetreuen Angaben über sich vorlegen. Darauf müsse auch achtgegeben werden, fügte er hinzu.

Der Staatschef soll ebenso die Initiative über den Entzug der russischen Staatsbürgerschaft bei des Terrorismus angeklagten Personen unterstützt haben.

Zuvor wurde berichtet, dass in Russland im Jahr 2014 die Einführung einer feierlichen Eides-Zeremonie bei Erhalt des Passes vorgeschlagen wurde, damit sich die „Jugend als Teil eines großen Landes fühlen und darauf stolz sein kann“."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige