Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gauland: Seehofer zeigt gesunden Realismus

Gauland: Seehofer zeigt gesunden Realismus

Archivmeldung vom 04.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alexander Gauland (2014)
Alexander Gauland (2014)

Foto: Christian Jung V
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Besuch von Seehofer bei Putin erklärt der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland: "Wir brauchen Russland, um globale Krisen zu lösen. Dass Stoiber und Seehofer Putin in Moskau die Ehre erweisen, ist klug und zeugt von einem gesunden Realismus wie zu Zeiten von Franz-Josef Strauß. Dazu scheint Frau Merkel leider nicht mehr fähig zu sein."

Gauland weiter: "Wer sich konstant weigert, mit Russland auf Augenhöhe zu sprechen, es als 'global player' anzuerkennen und in internationalen Dialog einzubinden, begeht einen kapitalen Fehler. Es kann nicht sein, aus falsch verstandener Solidarität mit unserem Bündnispartner jenseits des Atlantiks Russland aus den verschiedenen Dialogforen einfach heraus zu drängen. Gerade jetzt ist ein konstanter, lösungsorientierter Dialog mit Russland nötiger denn je. Da sind Sanktionen genau falsch und kontraproduktiv.

Seehofers Realismus sollte sich auch Frau Merkel zu eigen machen. Aber ich bin mir sicher, dass Frau Merkel nicht über ihren Schatten springen kann."

Quelle: Alternative für Deutschland (AfD) (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte terz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige