Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Venezuela: Mindestens 19 Tote nach Explosion in Raffinerie

Venezuela: Mindestens 19 Tote nach Explosion in Raffinerie

Archivmeldung vom 25.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Venezuela
Flagge von Venezuela

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einer Explosion in der größten Raffinerie Venezuelas sind am Samstag mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende weitere wurden nach Behördenangaben verletzt. Der Ölminister des Landes, Rafael Ramirez, sagte in einer ersten Stellungnahme, dass der Explosion in der Raffinerie Amuay auf der Halbinsel Paraguana ein Gasleck vorausgegangen sei.

Nach der Entzündung der Gaswolke fingen mindestens zwei Öltanks in der Raffinerie Feuer, erklärte der venezolanische Ölminister im Staatsfernsehen. Die Feuerwehr hat den Brand nach Behördenangaben mittlerweile unter Kontrolle gebracht. Soldaten sicherten nach der Explosion die Raffinerie, die zu den weltweit größten zählt.

Die Raffinerie Amuay verarbeitet zusammen mit der Raffinerie Cardon, die beide zum Paraguana Raffinerie-Komplex gehören, täglich rund 900.000 Barrel (je rund 159 Liter) Rohöl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: