Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU strebt Handelspakt mit Japan bis Juli an

EU strebt Handelspakt mit Japan bis Juli an

Archivmeldung vom 23.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Karte von Japan Bild: de.wikipedia.org
Karte von Japan Bild: de.wikipedia.org

Als Gegengewicht zur Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump will sich Europa bis Anfang Juli auf ein Handelsabkommen mit Japan verständigen. Laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung" strebt die EU bereits vor dem G-20-Gipfel am 7. Juli in Hamburg eine politische Einigung an.

Nach Plänen der EU-Kommission könnte Japans Premierminister Shinzo Abe bereits einen Tag zuvor zu einem EU-Japan-Gipfel nach Brüssel kommen, um die mögliche Übereinkunft zu verkünden. In Tokio arbeiten zurzeit die Unterhändler von EU und Japan mit Hochdruck daran, den größten Teil des Abkommens zu vollenden.

Der Vertrag würde ein Drittel der globalen Wirtschaftsleistung umfassen und wäre ein Signal gegen Trumps America-First-Politik. Bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel werden die Staats- und Regierungschefs der EU an diesem Freitag darüber sprechen. Im Entwurf der Schlussfolgerungen heißt es, dass der Europäische Rat "die jüngsten Fortschritte in den Verhandlungen mit Japan" begrüße, "die den Weg für eine baldige politische Einigung ebnen könnten".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte talgig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige