Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Sarkozy: Frankreich soll die Mistral-Schiffe an Russland ausliefern

Sarkozy: Frankreich soll die Mistral-Schiffe an Russland ausliefern

Archivmeldung vom 15.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Mistral-Klasse ist eine Klasse konventionell betriebener Hubschrauberträger der Französischen Marine. Bislang wurden drei Exemplare gebaut, das Typschiff Mistral (L9013), die Tonnerre (L9014) und die Dixmude (L9015).
Die Mistral-Klasse ist eine Klasse konventionell betriebener Hubschrauberträger der Französischen Marine. Bislang wurden drei Exemplare gebaut, das Typschiff Mistral (L9013), die Tonnerre (L9014) und die Dixmude (L9015).

Foto: Yannick Le Bris
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige Präsident der Französischen Republik, Nicolas Satkozy, hofft darauf, dass es zur Lieferung der Hubschrauberträger vom Typ „Mistral“ an Russland stattfinden wird, teilen, laut einer Meldung von Radio "Stimme Russlands", französische Massenmedien mit.

Weiter meldet die online Redaktion: "Beim Treffen der Partei „Union für eine Volksbewegung“ in der Stadt Aulnay-sous-Bois erklärte Sarkozy, dass Paris sein Wort im Rahmen des Vertrages über die Lieferung von Mistral-Schiffen halten soll.

„Ich halte es für unakzeptabel, dass der Vertrag unmittelbar vor dem Nato-Gipfel auf Eis gelegt worden ist, weil der Präsident der Vereinigten Staaten darum gebeten hat“, erklärte Sarkozy. „Frankreich muss selbst bestimmen, was es zu tun hat, und nicht von den Wünschen dieser oder jener Seiten ausgehen.“

Umfrage in Frankreich: Mehrheit für Übergabe von Hubschrauberträgern Mistral an Russland

58 Prozent der Franzosen sind der Ansicht, dass Frankreich die beiden Mistral-Hubschrauberträger an Russland ausliefern und damit seinen vertraglichen Verpflichtungen nachkommen muss, ergibt eine Online-Umfrage der Zeitung „Figaro“.

Die anderen 42 Prozent äußerten das Gegenteil.

Nach Stand von Samstag 11.00 Uhr Ortszeit haben bereits 76200 Menschen an der Umfrage teilgenommen.

Das erste Schiff der Mistral-Klasse mit dem Namen „Wladiwostok“ sollte am Freitag, dem 14. November, an die russische Seekriegsflotte übergeben werden. Es ist aber noch ungewiss, wann die Übergabe tatsächlich stattfinden wird. Die zuständige russische Delegation ist noch nicht nach Frankreich gereist und die französische Seite hat die entsprechende Einladung weder zurückgerufen noch bestätigt.

Wie der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian am vergangenen Mittwoch geäußert hatte, hat Paris den Liefertermin für die „Mistral“ noch nicht festgelegt."

RIA Novosti - online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enthob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige