Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schwedischer Staats-Epidemiologe hält Masken für überbewertet

Schwedischer Staats-Epidemiologe hält Masken für überbewertet

Archivmeldung vom 10.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Stephanie  Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Der schwedische Staats-Epidemiologe Anders Tegnell hält wenig von der in Deutschland diskutierten Maskenpflicht an Schulen. "Das Resultat, das man durch die Masken erzeugen konnte, ist erstaunlich schwach, obwohl so viele Menschen sie weltweit tragen", sagte Tegnell der "Bild".

Länder wie Spanien oder Belgien hätten ihre Bevölkerung Masken tragen lassen - trotzdem seien die Infektionszahlen hochgegangen. Tegnell, der maßgebliche Verantwortung für den schwedischen Sonderweg zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat, warnte: "Zu glauben, dass Masken unser Problem lösen können, ist jedenfalls sehr gefährlich."

Nach seiner Überzeugung haben Schulschließungen keinen nennenswerten Beitrag zur Eindämmung von Corona geleistet. "Unsere finnischen Kollegen entschieden sich wie Deutschland für eine Schließung von Schulen, wir ließen sie dagegen geöffnet. Anhand der Daten, die uns vorliegen, können wir nicht sagen, dass das irgendeinen Unterschied für die Pandemie als solche gemacht hat." Man sei in Schweden "sehr glücklich" darüber, dass die Kinder weiter hätten zur Schule gehen können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Demo Berlin 29.8.2020
Corona-Demo in Berlin von Polizei offiziell beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige