Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier fordert Nachbesserungen am Euro-Krisenpaket

Steinmeier fordert Nachbesserungen am Euro-Krisenpaket

Archivmeldung vom 02.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Nachbesserungen an den Vereinbarungen der EU-Staaten für einen dauerhaften Euro-Krisenmechanismus gefordert. "Die vereinbarten Schritte zur Gläubigerhaftung sind nicht ausreichend. Europa muss da nachbessern", sagte Steinmeier der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Wer es ernst meint mit der Beteiligung der Finanzmärkte an den Kosten der Krise, muss sich für die Finanzmarkt-Transaktionssteuer einsetzen", sagte Steinmeier. Zudem brauche Europa eine einheitlichere Wirtschaftspolitik. "Schädlicher Steuerwettbewerb nach unten, mit dem sich am Ende Staaten wie Irland selbst in den Abgrund reißen, muss beseitigt werden", so Steinmeier.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rosten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige