Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kanzlerin fordert Achtung der Souveränität Weißrusslands durch Russland

Kanzlerin fordert Achtung der Souveränität Weißrusslands durch Russland

Archivmeldung vom 29.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Angela Merkel (2019)
Angela Merkel (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die allseitige Achtung der weißrussischen Souveränität gefordert. "Die friedliche Revolution in der DDR konnten wir nur gestalten, weil die Sowjetunion dies hat geschehen lassen, weil auch der vorherige Weg möglich war, ohne dass die Sowjetunion sich eingemischt habe", sagte Merkel am Freitag auf ihrer Sommerpressekonferenz mit Blick auf eine mögliche Einmischung Russlands und anderer in der Problematik.

Die EU hatte das Präsidentschaftswahlergebnis nicht anerkannt. Sie habe versucht mit Lukaschenko zu telefonieren, dieser habe das aber abgelehnt, sagte Merkel. "Ich würde es begrüßen, wenn die OSZE einen Zugang zu den verschiedenen Gruppen in Belarus bekommen würde. Sie könnte jetzt eine sehr wichtige Rolle spielen", so die CDU-Politikerin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte robust in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige