Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Syrien-Konferenz: UN-Generalsekretär fordert ernsthafte Verhandlungen

Syrien-Konferenz: UN-Generalsekretär fordert ernsthafte Verhandlungen

Archivmeldung vom 01.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Ban Ki-moon
Ban Ki-moon

Foto: World Economic Forum
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz die syrische Regierung und die Opposition zu ernsthaften Verhandlungen bei der Syrien-Friedenskonferenz aufgefordert. Es bestehe noch immer Hoffnung auf eine politische Lösung.

Zuvor hatte der UN-Sonderbeauftragte Lakhdar Brahimi beklagt, dass bei den Verhandlungen noch kein nennenswerter Fortschritt gemacht worden sei. In wichtigen Punkten seien die Positionen der Verhandlungsparteien noch weit von einander entfernt. Die Opposition habe jedoch zugesagt, die Gespräche wie geplant am 10. Februar fortsetzen zu wollen. Die Regierungsdelegation habe sich noch nicht festgelegt.

Bei der Friedenskonferenz soll eine Lösung für den seit fast drei Jahren dauernden Konflikt in Syrien gefunden werden. Seit Ausbruch der Krise sind dort mehr als 100.000 Menschen ums Leben gekommen, beinahe neun Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: