Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Republikaner küren Trump offiziell zum Präsidentschaftskandidaten

Republikaner küren Trump offiziell zum Präsidentschaftskandidaten

Archivmeldung vom 20.07.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Trump im Jahre 2011
Trump im Jahre 2011

Foto: Gage Skidmore
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Jetzt ist es offiziell: Donald Trump ist der Kandidat der Republikaner für die US-Präsidentschaftswahl am 8. November. Der Nominierungsparteitag in Cleveland wählte Trump erwartungsgemäß am Dienstag im ersten Wahlgang.

Sein eigener Sohn Donald Trump Junior verkündete das Ergebnis für den Bundesstaat New York, was Trump Senior über die entscheidende Schwelle von 1.237 Stimmen hob. Es sei "keine Kampagne mehr, sondern eine Bewegung", so Trumps Sohn bei der Stimmenbekanntgabe.

Für ein Minimum an Spannung sorgte Trumps früherer Konkurrent Ted Cruz, der seine Delegiertenstimmen nicht freigab und formal als Kandidat in die Abstimmung ging, obwohl er laut der Regeln keine Chance hatte, gewählt zu werden. Die Demokraten werden ihre Präsidentschaftskandidatin nächste Woche in Philadelphia küren - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Hillary Clinton.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knilch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige