Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ende von INF-Vertrag: USA kündigen Entwicklung neuer Raketen an

Ende von INF-Vertrag: USA kündigen Entwicklung neuer Raketen an

Archivmeldung vom 03.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Marschflugkörper der USA (Symbolbild)
Marschflugkörper der USA (Symbolbild)

Foto: File Upload Bot (Magnus Manske)
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Ende des INF-Vertrags haben die USA die Entwicklung neuer Raketen angekündigt. Nach dem Ausstieg aus dem INF-Vertrag, der ab dem heutigen Freitag wirksam sei, werde es "in vollem Maße" die Entwicklung neuer Boden-Luft-Raketen weiterverfolgen, teilte das US-Verteidigungsministerium am Freitag mit.

Dabei handele es sich um eine "vernünftige Antwort auf die Aktionen Russlands", sagte der US-Verteidigungsminister Mark Esper. Das US-Verteidigungsministerium hatte bereits 2017 die Grundlage für die Entwicklung eines mobilen landgestützten Systems gelegt. Anfang Februar hatten die Vereinigten Staaten den Ausstieg aus dem INF-Vertrag angekündigt. Der INF-Vertrag war am 8. Dezember 1987 geschlossen worden und bezeichnet die bilateralen Verträge zwischen der damaligen Sowjetunion und den USA über die Vernichtung aller landgestützten Flugkörper mit Reichweiten von 500 bis 5.500 Kilometern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige