Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lufthansa-Betriebsratschef bewertet EU-Auflagen als "unfair"

Lufthansa-Betriebsratschef bewertet EU-Auflagen als "unfair"

Archivmeldung vom 12.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
EUDSSR: Der Unterschied zwischen der UDSSR und der Europäischen Union (Symbolbild)
EUDSSR: Der Unterschied zwischen der UDSSR und der Europäischen Union (Symbolbild)

Bild: Mus Lim (Talk | contribs) /COO / Eigenes Werk

Lufthansa-Gesamtbetriebsratschef Christian Hirsch hat eindringlich vor den negativen Auswirkungen der Maßnahmen gewarnt, die die EU-Kommission der Airline im Gegenzug für einen staatlichen Rettungsschirm abverlangt.

"Alitalia, AirFrance, Ryanair und Easyjet: Sie alle haben staatliche Unterstützung bekommen, was ja grundsätzlich auch in Ordnung ist", sagte Hirsch der "Bild" (Freitagausgabe). "Gleichzeitig sind das aber auch genau die Airlines, die sich wohl auf unsere Slots bewerben werden", sagte er unter Hinweis auf die von der EU-Kommission verlangte Aufgabe zentraler Lufthansa-Landrechte in Frankfurt und München. Er könne da nur den Kopf schütteln: "Mir kommt es so vor, als würden wir dafür bestraft werden, gut gewirtschaftet zu haben. Das ist unfair."

Christian Dürr, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag, mahnte seinerseits an, die staatlichen Eingriffe in das Tagesgeschäft der angeschlagenen Airline gering zu halten: "Die Lufthansa muss unternehmerische Entscheidungen selbst treffen, um sich zu erholen. Wir brauchen weder eine zweite Deutsche Bahn noch eine Commerzbank der Lüfte", sagte Dürr der "Bild". Der Staat sei "nicht der bessere Unternehmer".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jawohl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige