Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kampfjets losgeschickt: Geisterflug von US-Boeing versetzt Nato in Alarm

Kampfjets losgeschickt: Geisterflug von US-Boeing versetzt Nato in Alarm

Archivmeldung vom 23.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
F-16C „Fighting Falcon“ der U.S. Air Force
F-16C „Fighting Falcon“ der U.S. Air Force

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kurz nachdem die Maschine der EgyptAir vor einer griechischen Insel abgestürzt war, hat eine führerlose US-Boeing beinahe einen Terroralarm ausgelöst, teilte eine Quelle aus Militärkreisen in Griechenland mit. Dies berichtet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: "„Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstagabend, 15 Stunden nach dem Absturz der ägyptischen EgyptAir -Maschine“, so der Informant.

Nach Angaben der Quelle war die US-amerikanische Boeing mit 140 Insassen aus Frankreich nach Kuweit unterwegs, wobei die Piloten ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr auf die Anfragen von Fluglotsen reagierten und das Flugzeug offenbar völlig unüberwacht stundenlang nur vom Autopiloten gesteuert wurde.

Der Flug erfolgte im italienischen und griechischen  Fluginformationsgebiet, über den Zwischenfall seien deshalb der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi und der griechische Premier Alexis Tsipras benachrichtigt worden.

„Als das Flugzeug in das Athener Fluginformationsgebiet hineinflog, haben griechische Fluglotsen ebenfalls keinen Kontakt zu den Piloten der Passagiermaschine  aufnehmen können. Da ein Terroranschlag befürchtet wurde,  sind zwei F-16-Jets vom Nato-Stützpunkt Souda auf Kreta losgeschickt worden“, teilte die Quelle mit.

Ungefähr um 20 Uhr hätten sich die griechischen Piloten der Boing genähert und gesehen, dass sich die Piloten zwar im Cockpit aufhielten, aber beide schliefen.

„Die Passagiere und Flugbegleiterinnen haben gesehen, dass sie von den F-16 begleitet werden. Um nachzuschauen, was die Piloten tun, sind die Begleiterinnen in den Cockpit gegangen und haben diese aufgeweckt. Das Flugzeug ist allein per Autopilot geflogen“, so der Informant.

Nach Angaben griechischer Medien werden die Piloten für den Einsatz der Militärflugzeuge nun wohl tief in die Tasche greifen müssen.

Der Name der US-Fluggesellschaft wird nicht genannt, allerdings soll es sich hierbei um eine der  weltweit größten Airlines handeln."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte topp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige