Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 27 Tote bei Selbstmordanschlag im Tschad

Mindestens 27 Tote bei Selbstmordanschlag im Tschad

Archivmeldung vom 05.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Bei einem Selbstmordanschlag im zentralafrikanischen Staat Tschad sind am Samstag mindestens 27 Menschen getötet worden. Mehr als 80 Menschen wurden verletzt.

Insgesamt drei Selbstmordattentäter hätten sich auf einer Insel im Tschad-See in die Luft gesprengt. Zum Zeitpunkt des Anschlages hätten sich viele Menschen zu einem Markt auf der Insel versammelt.

In der Region gilt seit November nach Anschlägen der radikalen Miliz "Boko Haram" der Ausnahmezustand, mehr als fünftausend Soldaten waren zum Schutz der Bevölkerung zusammengezogen worden. Bislang hat sich niemand zu dem Angriff bekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige