Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bombendrohung am Flughafen Rom-Fiumicino - Flüge umgeleitet

Bombendrohung am Flughafen Rom-Fiumicino - Flüge umgeleitet

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flughafen Rom-Fiumicino
Flughafen Rom-Fiumicino

Foto: Ra Boe
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Flughafen Rom-Fiumicino ist es am Mittwochabend wegen einer Bombendrohung zu Behinderungen im Flugverkehr gekommen.

Laut Medienberichten soll ein Mann aus Slowenien dem Flugkapitän einer österreichischen Niki-Maschine in Richtung Wien mit einer Bombe gedroht haben. Die Maschine wurde daraufhin isoliert und der Flugverkehr vorübergehend geschlossen. Lufthansa-Flug LH-1848 aus München landete deswegen schließlich außerplanmäßig auf dem Flughafen Rom-Ciampino. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte diente in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige