Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen China: Zentralkomitee der Kommunistischen Partei zusammengetreten

China: Zentralkomitee der Kommunistischen Partei zusammengetreten

Archivmeldung vom 09.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von China
Flagge von China

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas ist am Samstag zu viertägigen Beratungen zusammengetreten. Im Mittelpunkt der Konferenz sollen Wirtschaftsreformen stehen. Knapp ein Jahr nach dem Wechsel an der Führungsspitze des bevölkerungsreichsten Landes der Welt sollen die Weichen für Umstrukturierungen in der Wirtschaft gestellt werden.

Der neue Staatschef des Landes, Xi Jinping, will weniger auf große staatliche Investitionsprojekte setzen, sondern ein nachhaltiges Wachstum durch Stärkung des Binnenmarktes erreichen. Die rund 400 Mitglieder und Kandidaten des Komitees tagen dazu hinter verschlossenen Türen. In Peking wurden die Sicherheitsmaßnahmen drastisch verschärft, Fahrzeuge ohne Pekinger Kennzeichen wird die Zufahrt zu bestimmten Innenstadtbereichen verwehrt. Ergebnisse des Treffens werden am Dienstag erwartet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: