Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Leiter des britischen Außenpolitischen Ausschusses tritt für Brexit ein

Leiter des britischen Außenpolitischen Ausschusses tritt für Brexit ein

Archivmeldung vom 28.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: D Smith, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: D Smith, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Vorsitzende des britischen Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Crispin Blunt, tritt für den Austritt Großbritanniens aus der EU ein, obwohl er auch der Ansicht ist, dass im Falle des Brexits das Land einen gravierenden Einfluss in der Welt verlieren wird, wie ein Vertreter von Blunts Büro am Freitag in einem Sputnik-Interview sagte.

Zuvor hatte Blunt auch in einem Interview mit Sputnik hervorgehoben, dass „Großbritannien eine viel zu bescheidene Rolle spielen wird, und es seine Haltung in der EU vorantreiben und die EU für die Stärkung seines Einflusses nicht mehr nutzen können wird".

"Wir bitten um Entschuldigung, dass Crispin nicht gesagt hat, selber für den Brexit zu sein. Dabei meint er, dass Großbritannien in der EU bleiben, dennoch aber auch einen Teil seines Einflusses verlieren wird. Seiner Auffassung nach wird die Kampagne für den Verbleib Großbritanniens in der EU gewinnen, weil sie sehr effektiv und professionell geführt wurde. Diese Kampagne war seiner Ansicht nach jedoch unfair, weil für die Unterstützung der Meinung vom Ansehen des Establishments reichlich Gebrauch gemacht wurde“, sagte der Gesprächspartner.

Er betonte, dass sich Blunt  über die Führung der Kampagne für den Austritt Großbritanniens aus der EU nicht äußern möchte.

Ihm zufolge ist Blunt überzeugt, dass, obwohl Großbritannien im Falle eines Austritts aus der EU die Vorteile der Mitgliedschaft im entstehenden "Superstaat" verlieren würde, es ein bestimmtes Ansehen als fünftgrößte Volkswirtschaft und ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats jedoch beibehalten würde.

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte narbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige