Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz: Fast jedes zehnte Kind von Armut betroffen

Schweiz: Fast jedes zehnte Kind von Armut betroffen

Archivmeldung vom 10.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

Laut eines Berichts des UN-Kinderhilfswerks UNICEF zur Situation von Kindern in 29 untersuchten Industrienationen liegt die Schweiz insgesamt auf Platz acht: Fast jedes zehnte Kind (9,4 Prozent) in der Eidgenossenschaft sei von Armut betroffen.

In dem Ländervergleich schnitt die Schweiz insbesondere im Bildungsbereich unterdurchschnittlich ab. Die Autoren erklären dies unter anderem mit der niedrigen Einschulungsquote von Schweizer Kindern im Vorschulalter. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Schweiz in dem Ranking insgesamt um drei Plätze nach vorne gerückt. In der Studie wurden fünf Bereiche untersucht, die alle Einfluss auf das Wohlbefinden und die Entwicklung von Kindern haben sollen. Die Bereiche umfassten die Wohnsituation, den materiellen Wohlstand, Gesundheit und Sicherheit, die Risikobereitschaft sowie die Bildung. Den ersten Platz belegten die Niederlande, gefolgt von Norwegen, Island, Finnland und Deutschland. Die hintersten Ränge belegen die USA, Litauen, Lettland und Rumänien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte welch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige