Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier: Afghanistan-Präsenz ist nicht endlos

Steinmeier: Afghanistan-Präsenz ist nicht endlos

Archivmeldung vom 30.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Bundeswehr/Wilke
Bild: Bundeswehr/Wilke

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat bekräftigt, dass eine militärische Präsenz der internationalen Gemeinschaft in Afghanistan "nicht endlos sein wird". "Wir sind weiter entschlossen, die Isaf-Mission bis Ende 2014 zu beenden", sagte Steinmeier der F.A.Z.. "Zu dem, was danach kommen kann, haben wir nach Beratungen mit unseren Partnern Vorstellungen, etwa was Beratung und Training afghanischer Sicherheitskräfte angeht, vor allem aber die Unterstützung des Wiederaufbaus."

Unmittelbaren Handlungsbedarf für das Kontingent der Bundeswehr sieht er nach der Ankündigung von Präsident Barack Obama, sämtliche US-Truppen bis Anfang 2017 aus Afghanistan abzuziehen, nicht: "Entscheidungen werden wir treffen, wenn der neue Präsident Afghanistans mit der Unterzeichnung der Sicherheitsabkommen dafür den Weg frei gemacht hat", sagte er der F.A.Z.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lager in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige