Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Von der Leyen bestätigt Tod von zwei Bundeswehrsoldaten in Mali

Von der Leyen bestätigt Tod von zwei Bundeswehrsoldaten in Mali

Archivmeldung vom 27.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kampfhubschrauber Tiger der Bundeswehr: Deutschland wird in weltweiten Kriegseinsätzen "verteidigt"
Kampfhubschrauber Tiger der Bundeswehr: Deutschland wird in weltweiten Kriegseinsätzen "verteidigt"

Von Perrin JC - P1090159, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38076696

Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundeswehr in der malischen Region Gao sind zwei deutsche Soldaten ums Leben gekommen. Das teilte Bundesverteidigungsministein Ursula von der Leyen am Mittwochabend in Berlin mit.

Der Hubschrauber war im Rahmen der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) im Einsatz. Ein Sprecher der Mission erklärte unterdessen, erste Erkenntnisse ließen auf einen technischen Defekt als Absturzursache schließen. Die Bundeswehr teilte mit, die Untersuchungen zu dem Vorfall dauerten noch an.

Steinmeier bestürzt über Tod von Bundeswehrsoldaten in Mali

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich bestürzt über den Tod von zwei Bundeswehrsoldaten beim Absturz eines Hubschraubers in Mali geäußert. "Meine besondere Anteilnahme und mein Mitgefühl gelten den Familien der Verstorbenen und allen, die ihnen nahe standen", erklärte Steinmeier am Mittwochabend. "Mit der Beteiligung an der Friedensmission der Vereinten Nationen MINUSMA leistet Deutschland einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung Malis. Dieser tragische Vorfall zeigt einmal mehr, mit welchem hohen persönlichen Risiko der Einsatz unserer Soldatinnen und Soldaten verbunden ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gong in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige