Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schiff mit 20.000 Sturmgewehren vor Griechenland aufgebracht

Schiff mit 20.000 Sturmgewehren vor Griechenland aufgebracht

Archivmeldung vom 09.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
AK-107
AK-107

Foto: Flux123
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vor der griechischen Küste ist am Freitagmorgen ein Frachter mit 20.000 Sturmgewehren der Marke Kalaschnikow und großen Mengen Sprengstoff an Bord aufgebracht worden. Das Schiff sei unter der Flagge des afrikanischen Staates Sierra Leone unterwegs gewesen, berichtet die griechische Nachrichtenagentur ANA.

Das Schiff sei von der griechischen Küstenwache in der Ägäis aufgebracht und nach Rhodos gebracht worden. Das Schiff soll aus der Ukraine gekommen sein, der Zielhafen sei allerdings unklar. So seien die Häfen von Tartus in Syrien und Tripolis in Libyen den Behörden als Ziel genannt worden, während der Kapitän das türkische Iskenderun als Ende der Reise angab. Der türkische Kapitän und sieben Besatzungsmitglieder seien festgenommen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: