Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kampf gegen IS: Steinmeier sichert Regierung im Irak Unterstützung zu

Kampf gegen IS: Steinmeier sichert Regierung im Irak Unterstützung zu

Archivmeldung vom 20.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014

Foto: Kleinschmidt / MSC
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat der irakischen Regierung Unterstützung im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) zugesichert. "Wir unterstützen eine neue irakische Regierung, die die Fehler der Vergangenheit gutmacht und versucht, jetzt alle Regionen und Religionen in eine gemeinsame irakische Regierung einzubinden, um der ISIS die Unterstützung zu nehmen, die sie bisher von den enttäuschten Teilen der irakischen Bevölkerung offenbar bekommen hat", sagte Steinmeier am Freitag vor einer Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats in New York.

Bei dem Treffen gehe es auch darum, das Engagement gegen den IS zu organisieren. "Dabei sind wir in den letzten Wochen ein gutes Stück vorangekommen. Deutschland erkennt seinen Teil der Verantwortung an."

Die Vereinten Nationen spielten beim Kampf gegen den IS eine wichtige Rolle, so Steinmeier weiter. Die Gruppierung "hält sich nicht an Grenzen - sie ist in Irak genauso gefährlich wie in Syrien".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mensch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen