Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Spanien: Polizei vereitelt Bombenanschlag auf Mallorca

Spanien: Polizei vereitelt Bombenanschlag auf Mallorca

Archivmeldung vom 04.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Einsatzwagen der Guardia Civil
Einsatzwagen der Guardia Civil

Foto: Javier Mediavilla Ezquibela
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die spanische Polizei hat womöglich einen Bombenanschlag an der Universität der Balearen auf der Insel Mallorca vereitelt. Ein 21-Jähriger festgenommen, als er 140 Kilogramm Sprengstoff entgegennehmen wollte, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nachdem es ihm nicht gelungen war Waffen zu kaufen, informierte sich der 21-Jährige über den Bau von Bomben und bestellte anschließend den Sprengstoff über das Internet. Als er diesen entgegennehmen wollte, verhaftete ihn die Polizei. Bei dem Verdächtigen wurde ein Tagebuch sichergestellt, in dem er die Pläne für den Anschlag auf die Universität der Balearen darlegte. Um möglichst viele Menschen zu töten, wollte er dem Sprengstoff Metallsplitter untermischen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seebad in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige