Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: US-Luftwaffe bombardiert IS in Libyen

Medien: US-Luftwaffe bombardiert IS in Libyen

Archivmeldung vom 19.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte von Libyen
Karte von Libyen

Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten hat offenbar einen Stützpunkt der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Libyen bombardiert.

Bei dem Angriff nahe der Stadt Sabrata, die etwa 70 Kilometer westlich von Tripolis liegt, seien 30 Menschen getötet worden, berichten mehrere US-Medien am Freitag übereinstimmend. Der Angriff habe einem IS-Anführer gegolten.

Laut der Berichte gilt der IS-Anführer als Drahtzieher zweier Anschläge in Tunesien im Jahr 2015. Die bei dem Luftangriff Getöteten seien IS-Kämpfer, hieß es in den Berichten weiter. Die Anti-IS-Koalition unter Führung Washingtons hatte zuletzt angekündigt, ihren Kampf gegen die Terrormiliz intensivieren und eine Ausbreitung des IS in Libyen verhindern zu wollen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte helfer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige