Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas nach Aufhebung der Ausreisesperre für Mesale Tolu erleichtert

Maas nach Aufhebung der Ausreisesperre für Mesale Tolu erleichtert

Archivmeldung vom 20.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sultan-Ahmed-Moschee (links) und Hagia Sophia von der Seeseite aus
Sultan-Ahmed-Moschee (links) und Hagia Sophia von der Seeseite aus

Foto: Julian Nitzsche
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Aufhebung der Ausreisesperre für die in der Türkei wegen Terrorvorwürfen angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu begrüßt. "Ich bin erleichtert, dass die gegen Mesale Tolu verhängte Ausreisesperre inzwischen von der türkischen Justiz aufgehoben wurde", sagte Maas am Montag. Auch wenn das Verfahren noch nicht beendet sei, sei es eine gute Nachricht für Tolu und ein Schritt für die Verbesserung des deutsch-türkischen Verhältnisses.

"Klar ist aber auch: Bei diesem Schritt darf es nicht bleiben", so Maas weiter. "Wir sehen viele Punkte in Sachen Rechtsstaatlichkeit in der Türkei weiterhin kritisch und sprechen das offen gegenüber unseren türkischen Gesprächspartnern an." Dies gelte insbesondere für die "andauernden Haftfälle", so der Außenmister. "Derzeit sind mindestens sieben Deutsche aus politischen und für uns nicht nachvollziehbaren Gründen inhaftiert."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: