Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schulz warnt Türken vor zu großen Erwartungen

Schulz warnt Türken vor zu großen Erwartungen

Archivmeldung vom 09.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Martin Schulz Bild: spd.de
Martin Schulz Bild: spd.de

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), hat die Hoffnung gedämpft, dass visafreie Reisen für Türken in die Europäische Union bereits im Sommer möglich werden. "Das ist ein sehr ambitionierter Zeitplan", sagte Schulz der "Süddeutschen Zeitung".

Beim EU-Gipfel am Montag war der Türkei als Teil eines Pakets zur Entschärfung der Flüchtlingskrise in Aussicht gestellt worden, die ursprünglich für Herbst geplante Entscheidung über eine Visa-Liberalisierung vorzuziehen, sodass sie bereits Ende Juni in Kraft treten könnte. Das EU-Parlament werde als Mitgesetzgeber "unter Wahrung seiner demokratischen Rechte sicherlich sein Bestmögliches geben, um diesen Prozess zu beschleunigen", versicherte Schulz. Die Türkei müsse zuvor aber wichtige Reformen umsetzen, etwa die Einführung biometrischer Pässe. Man müsse sehen, ob sich dies sowie die Zustimmung der EU-Staaten innerhalb von drei Monaten erreichen lasse. Eine Beschneidung der Mitwirkungsrechte des Parlaments könne es nicht geben, warnte er.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige