Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ahmadinedschad: Israel hat "Daseinsberechtigung verloren"

Ahmadinedschad: Israel hat "Daseinsberechtigung verloren"

Archivmeldung vom 01.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mahmud Ahmadinedschad Bild: Daniella Zalcman
Mahmud Ahmadinedschad Bild: Daniella Zalcman

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Israel erneut mit scharfen Äußerungen attackiert. Das "zionistische Besatzungsregime" habe "seine Daseinsberechtigung verloren", wurde Ahmadinedschad von iranischen Medien zitiert. Auch wenn Israel nur einen Zentimeter Boden in Beschlag nehme, sei es eine Ursache für Gefahren, Krisen und Kriege in der Region. Die einzige Möglichkeit, sich dem jüdischen Staat entgegenzustellen, sei der Widerstand der palästinensischen Jugend und der Länder in der Region, sagte der iranische Präsident.

Die palästinensischen Widerstandsgruppen müssten zusammenhalten, um den "unheilvollen Dämon" zu bezwingen und ihn ins "Innerste der Hölle" zu werfen, sagte Ahmadinedschad laut der iranischen Nachrichtenagentur Isna bei einer Unterstützerkonferenz für die Palästinenser in Teheran, an der Medienberichten zufolge auch hochrangige Palästinenservertreter wie der Exil-Chef der radikalislamischen Hamas, Chaled Maschaal, und der Exil-Chef der Organisation Islamischer Dschihad, Ramadan Tschallah, teilnahmen.

Der Iran erkennt Israel nicht an. Ahmadinedschad hatte in den vergangenen Jahren mehrfach in Reden gesagt, das Land werde von der Landkarte verschwinden. Israel, die USA und andere westliche Staaten fürchten, dass Teheran unter dem Deckmantel der friedlichen Kernkraftnutzung heimlich Atombomben entwickelt.

Quelle: premiumpresse

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sexte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige