Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Frachtflugzeug in Griechenland abgestürzt - "toxisches Gut" an Bord

Frachtflugzeug in Griechenland abgestürzt - "toxisches Gut" an Bord

Archivmeldung vom 18.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Krebserregend, Karzinogen, Giftig (Symbolbild)
Krebserregend, Karzinogen, Giftig (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Griechenland sind am Samstagabend beim Absturz eines Frachtflugzeugs alle acht Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. "Toxisches Gut" an Bord erschwerte auch am Sonntag noch die Bergungsarbeiten.

Die Maschine vom Typ Antonow An-12 war am Abend in der Nähe der Stadt Kavala im Nordosten des Landes abgestürzt. Sie war in Serbien gestartet und auf dem Weg nach Jordanien. Aufgrund von Triebwerksproblemen wollte der Pilot offenbar in Kavala notlanden, was aber nicht mehr gelang - der Absturz erfolge in unbewohntem Gebiet.

Das Flugzeug hatte griechischen Medienberichten zufolge mehrere Tonnen "toxisches Material" geladen, möglicherweise Munition. Nach dem Absturz kam es mehrfach zu Explosionen. Zudem traten giftige Dämpfe aus dem Wrack aus. Die Rettungskräfte mussten sich zurückziehen, Spezialisten des griechischen Militärs wurden hinzugezogen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hell in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige