Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Abbas entschuldigt sich für antisemitische Äußerungen

Abbas entschuldigt sich für antisemitische Äußerungen

Archivmeldung vom 04.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mahmud Abbas
Mahmud Abbas

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat sich für seine jüngst getätigten antisemitischen Äußerungen entschuldigt. "Wenn Menschen durch meine Aussagen beleidigt wurden, besonders Menschen des jüdischen Glaubens, entschuldige ich mich bei ihnen", sagte Abbas am Freitag in Ramallah.

In einer Rede vor dem Palästinensischen Nationalrat hatte Abbas am Montag unter anderem erklärt, dass der Holocaust nicht durch Antisemitismus ausgelöst worden sei, sondern durch das "soziale Verhalten" der Juden, wie das Verleihen von Geld. Abbas` Rede stieß international auf heftige Kritik: Unter anderem hatten die Europäische Union und der Nahost-Beauftragte der Vereinten Nationen die Aussagen als "inakzeptabel" verurteilt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dahlie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige