Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Wanka ermahnt ungarischen Bildungsminister

Wanka ermahnt ungarischen Bildungsminister

Archivmeldung vom 13.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Gebäude der Central European University
Gebäude der Central European University

By Ok2play - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11408171

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat ihren ungarischen Kollegen Zoltan Balog aufgefordert, sich für den Erhalt der Central European University in Budapest einzusetzen. Sie ersuche ihn "dringlich, den Erhalt und weiteren Betrieb der CEU über 2018 hinaus zu gewährleisten", heißt es laut "Süddeutscher Zeitung" in einem Schreiben, das Wanka am Mittwoch nach Budapest schickte. Mit großer Besorgnis habe sie die kurzfristige Verabschiedung der Novelle des ungarischen Hochschulgesetzes aufgenommen, schreibt Wanka.

Besonders die Auswirkungen auf die CEU erfüllten sie "mit großer Sorge um die europäischen Werte von akademischer Unabhängigkeit und Freiheit der Wissenschaft". Der CEU dürfe nicht die Arbeitsgrundlage entzogen werden, ansonsten drohe dem europäischen Forschungsraum ein "enormer Verlust" und "substanzieller Schaden".

Das ungarische Parlament hatte das neue Hochschulgesetz vergangene Woche verabschiedet. Es sieht vor, dass ausländische Universitäten nicht nur in Ungarn, sondern auch in ihrem Heimatland einen Sitz haben müssen. Das trifft auf die CEU, die durch eine Stiftung des US-Milliardärs George Soros finanziert wird, nicht zu. In Ungarn gingen in den vergangenen Tagen Tausende gegen das neue Hochschulgesetz auf die Straße.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte folie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige