Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tunesier demonstrieren für Frauenrechte

Tunesier demonstrieren für Frauenrechte

Archivmeldung vom 14.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Tunesien
Flagge von Tunesien

Nach der Veröffentlichung des Entwurfs der neuen tunesischen Verfassung haben am Montagabend mehrere tausend Menschen für die Rechte der Frauen demonstriert. Medienberichten zufolge sollen ungefähr 6.000 Menschen, vor allem Frauen, in der Hauptstadt Tunis durch die Straßen gezogen sein. Die Proteste richteten sich besonders gegen die Formulierung, dass sich Frauen und Männer einander ergänzen.

In einem Gesetz von 1956 wurden bereits beide Geschlechter als vollständig gleichberechtigt erklärt. Viele Tunesier befürchten, dass die gewählte islamische Ennahda-Partei ihre Versprechen nicht einhält. Die seit Oktober 2011 regierende Partei sicherte zu, kein islamisches Recht einzuführen und die Frauenrechte zu respektieren. Bei der Ausarbeitung einer neuen Verfassung stehen sie jedoch unter dem Druck zweier gegensätzlicher Pole: Auf der einen Seite fordern Salafisten die Einführung strengen islamischen Rechts, auf der anderen Seite befindet sich säkulare Oppositionsgruppen des Landes, die strikt dagegen sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: