Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Industrie-und Handelskammertag: Moskau-Reise von CSU-Chef Horst Seehofer geht in Ordnung

Industrie-und Handelskammertag: Moskau-Reise von CSU-Chef Horst Seehofer geht in Ordnung

Archivmeldung vom 04.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Martin Wansleben Hauptgeschäftsführer des DIHK. Bild: dihk.de
Dr. Martin Wansleben Hauptgeschäftsführer des DIHK. Bild: dihk.de

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat mit Blick auf die Russlandreise von CSU-Chef Horst Seehofer die Notwendigkeit intensiver Kontakte mit der Regierung in Moskau betont.

In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben, in der Krisensituation unter anderem durch den Ukraine-Konflikt und das Russland-Embargo sollten bestehende Kontakte genutzt werden. Er sehe auch keine Gefahr, dass "Vielstimmigkeit" im Umgang mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin schaden könne. "Ich glaube, dass die russische Regierung weiß, wer Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland ist", betonte Wansleben nach dem Gespräch Seehofers mit Putin.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zunge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige