Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russische Luftwaffe zerstört vorübergehenden Einsatzort eines ukrainischen Tornado-Bataillons

Russische Luftwaffe zerstört vorübergehenden Einsatzort eines ukrainischen Tornado-Bataillons

Archivmeldung vom 09.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Explosion, Bombardement & Anschlag (Symbolbild)
Explosion, Bombardement & Anschlag (Symbolbild)

Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=653559

Einer Meldung von RIA Nowosti zufolge hat das russische Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass die russische Luftwaffe in der Nähe von Dnjepropetrowsk einen vorübergehenden Einsatzpunkt des nationalistischen Tornado-Bataillons getroffen habe. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE:  "In der Nähe von Selenodolsk in der Region Dnjepropetrowsk hat die russische Luftwaffe mit einem Präzisionswaffenangriff den vorübergehenden Aufmarschpunkt des nationalistischen Tornado-Bataillons getroffen und dabei über 40 Kämpfer und bis zu zehn Einheiten von Waffen und militärischer Ausrüstung vernichtet", teilte das Ministerium in einer Erklärung mit.

Darüber hinaus sei ein Artilleriebataillon der 72. Brigade der ukrainischen Streitkräfte in der Nähe der Siedlung Soledar in der Volksrepublik Donezk getroffen worden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurde bei dem Angriff mehr als ein Drittel des Personals der Einheit getötet, und die meisten Geschütze wurden zerstört."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte melone in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige