Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Deutschland und Frankreich arbeiten an Vorstoß für mehr Investitionen

Deutschland und Frankreich arbeiten an Vorstoß für mehr Investitionen

Archivmeldung vom 08.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Michel Sapin
Michel Sapin

Foto: Ministère du Travail
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und sein französischer Amtskollege Michel Sapin wollen gemeinsam Vorschläge machen, wie sich die Investitionen in Europa steigern lassen. Beide Minister würden ein gemeinsames Papier erstellen, erfuhr das "Handelsblatt" aus Regierungskreisen.

Es soll beim Treffen der EU-Finanzminister in Mailand vorgelegt werden. In dem Papier wollen Schäuble und Sapin eine gemeinsame Analyse zur Investitionsschwäche in Europa erstellen. Die Initiative ist bemerkenswert, weil Deutschland und Frankreich zuletzt durchaus unterschiedliche Auffassungen zu diesem Thema hatten. Die Bundesregierung fordert vor allem Strukturreformen, um so das Umfeld für private Unternehmen attraktiver zu machen. In Frankreich sieht man auch ein Nachfrageproblem.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte daumen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige